technik.technik.technik

* * * * * * *

WLAN Drucker unter Windows offline


Der Drucker funktioniert, wenn er per USB an den Windows-PC angeschlossen ist.
Aber wenn man per WLAN drucken möchte, steht er auf „offline“, obwohl man vom Tablet aus problemlos drucken kann?

Windows erkennt nicht automatisch, dass ein installierter Drucker auch über eine andere Schnittstelle angesprochen werden kann. Sie müssen also die WLAN-Verbindung als neuen Drucker zusätzlich installieren. Ziehen Sie dazu das USB-Kabel ab, schalten Sie den Drucker ein und rufen Sie die Windows-Einstellungen auf. Dort klicken Sie auf „Bluetooth und Geräte“, darin auf „Drucker und Scanner“. Dann erscheint oben ein Knopf „Gerät hinzufügen“. Vielleicht findet Windows Ihren Drucker dann schon. Falls nicht, erscheinen eine Fehlermeldung „nicht aufgelistet“ und ein kleiner Knopf „Manuell hinzufügen“. Drücken Sie ihn; im sich öffnenden Fenster bietet Windows weitere Möglichkeiten an, den Drucker zu finden.
Wenn der Drucker installiert ist, haben Sie zwei Drucker-Einträge unter ähnlichem Namen. Das einfachste ist, den bisherigen USB-Drucker zu löschen. Falls Sie beide Einträge behalten, sollten Sie sie vielleicht umbenennen, um sie besser auseinanderhalten zu können. Eine weitere Falle: Windows nutzt beim Drucken den zuletzt verwendeten Drucker. Soll einer der beiden als Standard eingestellt sein, gehen Sie auf „Bluetooth und Geräte“/ „Drucker und Scanner“ und schalten Sie „Windows verwaltet Standarddrucker“ aus. Dann können Sie selbst wählen, welcher Drucker bei neuen Druckaufträgen vorausgewählt ist.

Quelle: CT 16/2022

nach oben