technik.technik.technik

* * * * * * *

Windows bootet nicht

Wenn der Bildschrírm schwarz bleibt und keine Fehlermeldung angezeigt wird, hilft meist den On/Off Schalter 30 Sek. lang zu drücken und dann das System wieder zu starten.

Wenn aber der Win 8 oder 10 PC mit einem blauen Windows Fehlerbildschirm kommt, der nur mit ESC=UEFI Setup weitergeht, ist vermutlich die Boot-Konfiguration beschädigt. Das kann durch Plattenschreibfehler, Stromausfall, unvollständige Ausführung eines Windows Updates geschehen.

Die einfachste Lösung, die manchmal funktioniert besteht darin, das System mit einem Windows 8 oder 10 Wiederherstellungs-Datenträger (USB Stick oder CD)  bis zur Windows Installation zu booten aber dann unten die Computerreparaturoptionen und dann weiter bis Starthilfe zu klicken.

Vorher im UEFI Bios die Boot-Reihenfolge entsprechend einstellen.
Der Windows Boot manager funktioniert bei einem beschädigten BCD wahrscheinlich nicht und muss ganz nach hinten gereiht werden. Der führt immer in den Fehlerbildschirm.

Falls das nicht hilft, kann man noch eine manuelle Reparatur der BCD- und Boot-Einträge versuchen. Hierzu sind in den weiteren Computerreparaturoptionen und dann in der administrativen Eingabeaufforderung folgende Befehle auszuführen.

Von X: Auf die Systemplatte C: wechseln, dann
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /scanos
bootrec /rebuildbcd

Der dritte Befehl sollte die installierten Windows-Versionen auflisten und mit dem letzten Befehl wird der BCD-Store neu aufgebaut.

Die vier Befehle fixen auch erfolgreich das Problem, dass bei Ausführen der
" Auffrischung" (bei der das Windows neu installiert, die Anwendungen entfernt  und nur die Daten erhalten bleiben- ausgenommen AppData) auftaucht, nämlich das "die Festplatte gesperrt ist und Windows Installer darauf nicht zugreifen kann".

Quelle:
Borns IT und Windows Blog

nach oben