technik.technik.technik

* * * * * * *

Outlook / Office 2007 Probleme

Seit einigen Wochen bekomme ich Anrufe von Kolleg(inn)en die noch Outlook 2007 verwenden.

1. Fehlermeldung bei Öffnen von Outlook 2007, dass die Datendatei (*.pst) beschädigt ist.
2. Kein Senden von Mails mehr möglich, Empfangen geht.

Dazu muss man sagen dass Microsoft Office 2007 schon seit Jahren nicht mehr von Microsoft unterstützt wird, und auch keine oder nur die allernötigsten Security Updates bekommt.

Die folgenden Versionen von Office wurden vollständig getestet und werden unter Windows 10 unterstützt:
Office 365 (Version 16) Office 2019 (Version 16) Office 2016 (Version 16) Office 2013 (Version 15)
Für Office 2010 (Version 14) und Office 2007 (Version 12) wurde der allgemeine Support beendet. Office-Versionen vor Office 2007 werden ebenfalls nicht mehr unterstützt und sind unter Windows 10 möglicherweise nicht funktionsfähig.

Was kann Probleme machen:

1. Die Outlook.PST Datei ist defekt

Die Outlook-Daten (Mail- Kalender- Kontakt- Aufgabendaten) sind in einer outlook.pst Datei gespeichert. Sie kann in Office 2007 nicht größer als 20GB sein, kann aber laut internet-Foren schon ab 11GB Probleme machen. Wenn Outlook überhastet geschlossen oder der PC heruntergefahren oder abgeschaltet wird, kann es vorkommen dass die PST Datei beschädigt wird.

Die Kontodaten (also Serveradressen, Passwörter) sind nicht in der PST Datei sondern in der Windows Registry gespeichert, und nicht so einfach auszulesen oder zu sichern.

PST Datei reparieren

Microsoft liefert ein eigenes Reparaturprogramm für PST Dateien mit Office mit, es heisst SCANPST.EXE und befindet sich im selben Ordner wie das Outlook.exe Programm.
Wenn man sich nicht auskennt sollte man zuerst den Pfad suchen, in dem sich die outlook.pst Datendatei befindet , über die Systemsteuerung > Mail > Datendateien > Dateispeicherort öffnen
Standardmässig auf C:\Users\Username\AppData\Local\Microsoft\Outlook\Outlook.pst

Nun muss man das Reparaturprogramm suchen.

Wo man es findet und ausführt- je nach Outlook version- finden sie hier

Vor der Reparatur muss man Outlook beenden- wenn es nicht schon beendet ist.

Achtung:
Wenn die PST Datei einige GB Größe hat, kann die Reparatur bis zu einer Stunde dauern.
Es wird auch (keine Rückmeldung) angezeigt, aber die Reparatur wird trotzdem duchgeführt, es dauert eben. Wenn die Raparatur beendet ist, wird dies in einem kleinen Fenster angezeigt. Geduld!!!

Outlook starten, wenn der Posteingang angezeigt werden kann, funktioniert die PST Datei wieder.

2. Die Mailserver Daten haben sich ohne Zutun verstellt

Problem: Mails können empfangen, aber nicht gesendet werden.

In letzter Zeit habe ich erlebt, dass sich die Mailkonto -Server-Daten im Outlook 2007 von selbst verstellt haben, zumindest haben die User geschworen, daran nichts verändert zu haben.

Da sie in der Registry gespeichert sind, können sie durch Windows Reparaturen und ev. Zurücketzen auf einen vorherigen gespeicherten Wiederherstellungspunkt verändert werden.

In dem Fall waren die Drei.at  SMTP Server Daten auf POP statt IMAP Serveradressen verstellt, und das unverschlüsselt, das hat Drei beim senden abgelehnt.

Nach Berichtigung auf IMAP und SSL Mail-Serverdaten hat das Senden wieder geklappt.
Update: Nach ca 3 Wochen waren die Imap Postausgangs-Serverdetails wieder verstellt.
Ein Rätsel- ich glaube es liegt einfach daran dass Oultlook 2007 outdated ist.

 

nach oben