technik.technik.technik

* * * * * * *

Netzwerkprobleme

Leider passiert es immer wieder:
Plötzlich- man hat ja gar nichts verändert- funktioniert das Netzwerk nicht mehr. Der Browser meldet dass die Seite im Internet nicht angezeigt werden kann oder das e-Mail Programm bekommt keine e-Mails mehr- und senden kann man auch nicht.

Bei Windows 10: Erster Blick - auf das Netzwerksymbol rechts ganz unten auf der Taskleiste:
Zeigt es eine kleine Weltkugel, oder das Zeichen für Festnetzinternet oder WLAN Segmente.

Wird die Weltkugel angezeigt, ist derzeit  keine Verbindung zum Internet hergestellt, wird der kleine Bildschirm angezeigt, hat der PC Internet über Ethernet-Kabel, wird das Kreissektorsymbol angezeigt, hat er eine WLAN- Funkverbindung.

Über diesen beiden Symbolen können dann kleine Rufzeichen, ein Rotes Kreuz oder kleine gelbe Sterne auftauchen- die einen fehlerhaften Zustand der Verbindung anzeigen.
Das WLAN Symbol zeigt - je nach Anzahl fett angezeigten Kreissegmenten, die Signalstärke der Funkverbindung an.

Prüfen sie bei der Gelegenheit gleich ob Datum und Uhrzeit stimmen, wenn nicht, gleich nachstellen, denn sonst fehlen den Sicherheitszertifikaten die passenden Rechte - und nichts geht mehr via Internet.

Vorgehensweise am PC oder Laptop:

Starten Sie zuerst Ihr PC Betriebssystem Windows neu:
Links unten am Bildschirm das Start-Feld anklicken, dann auf Ein/Aus und dann auf Neu Starten klicken.

Herunterfahren ist in bei Windows 8.1 / 10 kontraproduktiv - denn das System fährt bei Herunterfahren nicht wirklich herunter (standardmäßig ist  nämlich Schnellstart aktiviert) sondern vollführt dabei "Hybernation", ohne echten Systemneustart.

Warten Sie, bis neu gestartet ist, dann testen Sie ob das Netzwerk jetzt wieder funktioniert.
-zuerst Netzwerksymbol kontrollieren, dann einen Browser starten und irgend eine Seite aufrufen.

Öffentlich / Privates Netzwerkprofil:

Wenn nur gewisse Seiten nicht erscheinen oder Fehler anzeigen prüfen Sie noch folgendes:

Klicken sie auf das Netzwerksymbol, dann sehen sie mit welchem Netzwerk sie VERBUNDEN sind. Entweder die Ethernet oder WLAN -SSID wird oben angezeigt. Klicken sie dort auf Eigenschaften. Dann sehen Sie ob die Verbindung als  öffentliches oder privates Netzwerk eingestellt ist. Befinden Sie sich daheim, bitte jetzt gleich auf "privat" stellen.



Wenn nämlich "öffentlich" eingestellt ist, funktionieren eventuell sicherheitsrelevante Verbindungen NICHT. Zb. e-Banking.

Wenn das auch nicht hilft- jetzt hier mit einer Router Überprüfung weitermachen:

Jetzt muss man verstehen wo das Internet eigentlich herkommt- entweder von einem Mobilfunkmast und dann über eine Betreiber-SIM Karte im mobilen Router, oder per Festnetz, also über Kabel/Draht ins Haus oder in die Wohnung und dann in den Router:

  1. Festnetzrouter gespeist vom TV-Kabel- von UPC/Magenta oder einem anderen TV Kabelnetzbetreiber, auch mit WLAN Verteilung zu den Geräten.
  2. Festnetzrouter gespeist aus der Telefonsteckdose - von A1, Telering, Magenta oder einem lokalen Telefonnetzbetreiber, auch mit WLAN Verbindung zu den Geräten
  3. Mobiler USB Stick/Modem mit einem Internet-SIM - ohne WLAN
  4. Mobiler  Internet-Router (Kästchen, Würfel) an der 240V Steckdose mit Internet-SIM Karte und WLAN Verbindung zu den Geräten.

Bei 1.) und 2) Festnetz-Routern ist die Vorgehensweise gleich-
Ethernet- (ohne WLAN) Verbindung

Prüfen Sie welche LED-Lämpchen dauernd leuchten und welche blinken. Power, Internet/Breitband sollte immer leuchten (grün)  LAN 1,2,3,4 können je nach Belegung aus sein, dauernd oder blinkend leuchten.

  • Falls kein Lämpchen leuchtet....  hat jemand irrtümlich den meist seitlich oder hinten angeordneten Ein/Aus/ Schalter oder runden kleinen Drucktaster auf AUS gestellt?
  • Fallls ok- ist das Gerät überhaupt am Netz angeschlossen oder hat jemand irrtümlich den Netzstecker gezogen oder ein Haustier das Kabel beschädigt?
  • Hat jemand den Telefonstecker an der Wandddose herausgezogen und nicht wieder fest genug oder falsch eingesteckt oder ein Haustier das Kabel beschädigt?

Router neu starten:

  • Falls die Lämpchen leuchten, den Stromstecker (schwarz und rund) von der Box abziehen, die Lämpchen erlöschen. 5 Minuten warten und den Stecker wieder anstecken, die Lämpchen beginnen nach einiger Zeit wieder zu leuchten. Am wichtigsten ist dabei das Breitband/Internet- Lämpchen dann wieder dauernd leuchtet. Das kann einige bis 5 Minuten dauern.
  • Damit wird der Router neu gestartet, synchronisiert sich mit dem Betreiber-Server und bekommt eventuell wieder einen Update vom Betreiber eingespielt.
  • Wenn alle Lämpchen am Router dunkel bleiben, trotz Netzstromverbindung, ist der Router sicher defekt.
  • Festnetz-Router sind empfindlich auf Netz- und Telefonleitungsüberspannung die bei Gewittern auftreten kann

Wenn nun alle Lämpchen am Router wieder leuchten oder blinken prüfen Sie wieder Ihre Internetverbindung.


Kabelprüfung:
Das Ethernet-Kabel zwischen PC und Router überprüfen- vielleicht hat sich an einem der beiden Enden etwas gelockert
Das Ethernet-Netzwerkkabel kann rot, blau, gelb, grün oder grau sein, und hat ein kleine schmale durchsichtige Auslöse-Verriegelungstaste die man erst drücken muss um den Stecker herausziehen zu können.
Den Stecker durch Drücken der Verreigelungstaste entriegeln und abziehen und mit Klick wieder einstecken.

Wenn die Verriegelungstaste abgebrochen ist, hält der Stecker nicht mehr sicher in der Buchse und das Kabel muss getauscht werden.

Das selbe am anderen Ende dieses Kabels, dass am Breitbandmodem des Kabelproviders angeschlossen ist, durchführen.

Wenn das auch nicht hilft soll der Provider über Fernwartung die Netzwerkverbindung des Routers prüfen. Ihr Internetprovider bietet ein Hotline-service (siehe Telefon/Internetrechnung) für die Nummer, die Ihnen dann hilft, wenn das oben gesagte nicht zur Problemlösung beitrug.

WLAN/WIFI- EInstellungen am Laptop/PC prüfen:

Wenn Ihr Router Internet/Breitband Verbindung anzeigt aber WLAN am PC gar nicht funktioniert, und rechts unten in der Taskleiste eine kleine Weltkugel angezeigt wird, oder ein kleines Flugzeugsymbol, so haben sie vielleicht  irrtümlicherweise ihr WLAN abgeschaltet.

Klicken sie auf die kleine Weltkugel.

Prüfen Sie dass WLAN blau (ein)  und Flugzeugmodus grau (aus)  angezeigt wird. Wenn nicht, drauf klicken und so "umfärben" Muss dannso aussehen:

 

Weiter oben werden die Netzwerkverbindungen angezeigt, die an dem Ort verfügbar sind. Klicken Sie auf Ihre WLAN SSID Verbindung und dann auf Verbinden. Geben sie Ihr WLAN Kennwort ein, wenn nicht schon im PC gespeichert ist.

Wenn das auch nicht hilft oder richtig angezeigt wird, starten Sie Ihren Internet-Router neu wenn Sie das wie oben beschrieben, noch nicht gemacht haben.

Position des Notebooks und damit den Funkempfang ändern:

Wenn Ihr Notebook leicht beweglich ist, gehen Sie damit näher zum Router und sehen ob sich dann eine Internetverbindung herstellen läßt. Wände und Decken schwächen das Internet- WLAN Funk-Signal dramatisch.
Auch nahegelegene Nachbarn mit Breitbandrouter die eine WLAN Funkverbindung aussenden können Ihr WLAN empfindlich stören.

Wenn auch das nicht hilft:

Laptop/PC provisorisch anstatt mit WLAN über Ethernet-Kabel verbinden:

Wenn Sie ein Ethernet-Kabel besitzen, können Sie provisorisch Ihren Laptop direkt über dieses Kabel mit dem Router verbinden, und so prüfen ob es an der Funkverbindung hakt, wenn jetzt Internet klaglos funktioniert. Das Kabel gibt es bei Hartlauer und jedem Elektronik- und Handy-Laden- bis 20m Länge.

Ist dann die Verbindung über Kabel erfolgreich muss man ermitteln warum die Funkverbindung WLAN hakt:

WLAN- Kanalprüfung:

Mit einem Smartphone und der APP "Wifi Analyzer " aus dem App-Store können Sie die bei Ihnen empfangbaren WLAN Funk-Kanäle grafisch anzeigen lassen und sehen welche andere WLAN Sender auf dem selben der 12 oder 14 Kanäle Ihres Breitbandmodems funken.

Weiter zur Kanalprüfung

Bei 3) = Mobiles Breitband USB Internet Stick

Es steckt ein USB-Stick Breitbandmodem oder ein entsprechener (veralteter) Einschub im Notebook-PC welcher eine Mobile-SIM Karte beinhaltet die dann eine Internetverbindung über das Mobilfunknetz herstellt. Da gibt es nun mehrere Möglichkeiten, warum das Mobilfunk-Internet-Netz nicht mehr zum PC verbunden werden kann:

  1. Sie befinden Sich in einer Zone wo es kein/nur schlechtes Funknetz gibt
  2. Ihre monatliche mobile Datenrate ist schon verbraucht- daher müssen sie das Monatsende abwarten
  3. Ihre Auflade-Vorauszahlung für eine bestimmet Datenmenge ist aufgebraucht, Sie müssen Ihr Guthaben aufladen
  4. Das Mobilnetz ist überlastet und trennt die Verbindung nach einigen Sekunden/Minuten oder verlangsamt die Verbindung drastisch, nichts geht mehr. Das passiert besonders in den Tagesrandzeiten, wenn viele User am selben Mobilfunkmast eingeloggt sind.
  5. Ihr Breitbandmodem wird vom PC plötzlich nicht mehr erkannt- meist ein Software-Problem des Windows-Betriebssystems nach einem Versionsupdate

Hier gilt:

Erst den USB Modem Stick und alle anderen eingesteckten USB Stecker und Speicherkarten abziehen und den PC mit "Neustarten" zurücksetzen. Dann NUR das USB Modem wieder anstecken und das Mobilfunkprovider spezifische Verbindungsprogramm starten- Abwarten bis Sie sehen ob ein Mobilfunknetz mit mindestens 2-3 Teilstrichen Funkstärke gefunden wird, dann Verbindung herstellen. Erst wenn das dann immer noch nicht geht rufen Sie die Hotline des Mobilfunkproviders an (Nummer steht auf ihrer letzten Internet-Rechnung) und finden heraus welches der oben angeführten Probleme vorliegt.

Bei 4.) Mobile Internet-Box /Cube

Seit einigen Jahren gibt es von den Mobilfunkanbietern sogenannte mobile Internet-Router, die die SIM Karte beinhalten, automatisch beim einschalten zum Funkturm eine Verbindung herstellen, und dann ein Funk-WLAN aufbauen, dass das Internetsignal meist kabellos - oder auch wahlweise mit Ethernetkabel zu dem PC/Laptop weitersendet. Da hilft oft ein Standortwechsel dieser Box, besonders bei niedrigen oder stark wechselnden Internetverbindungsgeschwindigkeiten- und auch das ein/ausschalten der Box durch entfernen des Netzsteckers und wieder einstecken nach erlöschen aller Lämpchen - und dann auch den PC neu starten. Weitere Problemmöglichkeiten:

  • Sie befinden Sich in einer Zone wo es kein/nur schlechtes Mobil-Funknetz gibt
  • Ihre monatliche mobile Datenrate ist schon verbraucht- daher müssen sie das Monatsende abwarten
  • Ihre Auflade-Vorauszahlung für eine bestimmet Datenmenge ist aufgebraucht, Sie müssen Ihr Guthaben aufladen
  • Das Mobilnetz ist überlastet und trennt die Verbindung nach einigen Sekunden/Minuten oder verlangsamt die Verbindung drastisch, nichts geht mehr. Das passiert besonders in den Tagesrandzeiten, wenn viele User am selben Mobilfunkmast eingeloggt sind.

Wenn ein Router Neustart nicht hilft, die Provider-Hotline um Rat fragen.

Die Prüfung der Internet-Geschwindigkeit kann man mit diesem Link durchführen.
Sie sollte mindestens 4MB/Sek sein, alles darunter ist nicht OK.
Sie richtet sich nach der beim provider gebuchten Datenrate, Netzwerktraffic und anderen laufenden Anwendungen am PC.

 

nach oben